Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum

Suche

Umfrage

Sollen die alten Kennzeichen wieder eingeführt werden?

 Ja unbedingt
 Definitiv nein
 Mir völlig egal
Ergebnisseite

Übrigens:
Die Umfrage 'ITT in Zwickau?' beantworteten

141 Besucher (47.8 %) mit 'Selbstverständlich! Pflicht!'

49 Besucher (16.6 %) mit 'Nein Danke!'

48 Besucher (16.3 %) mit 'Bin beim Alternativtreffen'

57 Besucher (19.3 %) mit 'Da gibt es ein Trabitreffen?'

Trabantszene

Trabantszene

Nachrichten frisch aus der Szene

Oldtimertreffen in Strahwalde (14. -15. Juni 2003)

2004-02-01 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (2) (Gelesen: 5985)

IFA F9 von hinten.')">

IFA F9.')">

Endlich war es wieder soweit, der 14. Juni 2003 bedeutete den Auftakt für das diesjährige Oldtimertreffen in Strahwalde, einem kleinen Dorf unweit von Löbau (wenn auch die ersten Besucher schon früher eingetroffen waren). Gleich vorweg - der Andrang war riesig! So viele Besucher erwartet man normalerweise nur, wenn es zwei Tage am Stück Freibier geben würde. Das war zwar hier nicht der Fall, dafür gab es reichlich Oldtimer zu bewundern. Viele liebevoll wieder hergerichtet, andere kurz vor der nötigen Restauration und wieder andere, denen man ansehen konnte, dass es trotz ihres hohen Alters Alltagsfahrzeuge waren. Dabei war so ziemlich alles vertreten, was Rang und Namen hatte. Ob nun Mercedes, Peugeot, Wartburg, Trabant, Triumph, Hanomag, BMW, IFA, Moskwitsch, EMW, und wie sie alle heißen, beinahe alle Marken waren vertreten, die auf ein richtiges Oldtimertreffen gehörten. Denn was wäre ein solches Treffen ohne das Donnern eines "Lanz Bulldog" oder ohne das Knattern einer EMW (und ohne den typischen Sound eines Trabant)?

Stark auch vertreten waren die zahlreichen LKW, viele Robur L0 bis hin zu diversen Feuerwehrfahrzeugen und auch das Militär war vertreten, nicht zuletzt mit etlichen Trabant Kübel in dezentem Olivgrün. Alles spielte sich friedlich unter einem strahlend blauen Himmel ab, wenn auch der Veranstalter sichtlich mit der immer wieder zugeparkten Feuerwehrzufahrt zu kämpfen hatte, wie die eine oder andere Durchsage verlauten ließ. Scheinbar hatte niemand mit einem solchen Andrang gerechnet. Zeitweise war es jedenfalls sehr knapp mit Parkplätzen bestellt, sodass so mancher Auto fahrende Besucher aus der Not heraus das Fahrzeug dort abstellte, wo grad Platz war und wenn es der Straßengraben war. Froh, das Auto los zu sein, konnte nach dem Parkstress erst mal ein lecker Eis geschlabbert werden - warm genug war es jedenfalls dafür. Oder man ließ sich ein kühles Blondes zapfen. Für das leibliche Wohl war sichtlich gesorgt und auch die Preise waren moderat, wie man es von diesem Treffen in der Vergangenheit gewohnt war.

Bedingt durch den großen Andrang, hatte man es als Fotograf nicht leicht. Geduldig musste man warten, bis die "Fotobahn" frei für einen günstigen Schuss war. Immerhin, etliche Besucher übten sich in Rücksicht. Wenn sie bemerkten, dass man grad ein schönes Foto machen wollte, blieben sie höflich stehen und warteten dann eben so geduldig, bis der Fotograf ein "Danke schön" signalisierte. An dieser Stelle ist daher noch einmal ein herzliches Danke fällig für die, die ein Herz für den in seiner Lederkluft schwitzenden Fotografen hatten.

Am 2. Tag des Oldtimertreffens, also Sonntags, herrschte noch immer großer Andrang; bis zur Ausfahrt. Der Platz war danach beinahe wie leergefegt. So ziemlich alles, was eine Straßenzulassung hatte, schloss sich dem Konvoi an. Zum Glück, bedingt durch die Vielzahl der ausgestellten Fahrzeuge, gab es dennoch einige interessante Objekte zu studieren.

IFA F8.')">

IFA F8.')">

Alle Bilder (C) 2003 Tom Sänger

Bewerten - Schlecht Gut · 72 Bewertungen · Note Mangelhaft

Meinungen zum Thema

Was ist Ihre Meinung zu diesem Artikel? Bisher wurde hierzu noch keine Meinung abgegeben - aber Sie haben doch bestimmt eine!

Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel