Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum

Suche

Umfrage

Sollen die alten Kennzeichen wieder eingeführt werden?

 Ja unbedingt
 Definitiv nein
 Mir völlig egal
Ergebnisseite

Übrigens:
Die Umfrage 'Mein Trabi...' beantworteten

423 Besucher (32.4 %) mit 'wird täglich genutzt, aber auch liebevoll gepflegt.'

112 Besucher (8.6 %) mit 'ist ein Nutzfahrzeug.'

153 Besucher (11.7 %) mit 'ist ein Garagenwagen.'

517 Besucher (39.6 %) mit 'hat ein Saisonkennzeichen und schläft in den Wintermonaten.'

102 Besucher (7.8 %) mit 'Ups, isch 'abe gar keinen Trabi.'

Trabantszene

Trabantszene

Nachrichten frisch aus der Szene

Mit dem Trabi auf Tour

2004-10-01 21:30:21 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (3) (Gelesen: 7835)

Mehr zum Thema

Berlin - Trabi "Erich" ist ständig unterwegs - auf der Ostalgiewelle. Auch die Limousine à la "Trabant 601" liegt im Trend. Wenn Gefährte aus DDR-Produktion durch Berlin kurven, ernten sie Hupen oder Winken. Die nach der Wende belächelte "Rennpappe" ist Hingucker und Kultobjekt. Und ist Geschäftsidee von Jungunternehmer Rico Heinzig. "Auf Trabi-Safari gehen nicht nur deutsche Touristen, auch Ausländer und Berliner buchen die Stadtrundfahrt in dem DDR-Wagen", sagt der 28-Jährige. Sein fahrendes Unternehmen prescht immer mehr nach vorn: Derzeit tuckern 24 Trabis auf Tour. Wer will, kann sich selbst hinters Steuer klemmen. Aber nicht ohne Einweisung in die "Vier-Gang-Revolver-Handschaltung". Und Extratipp für den Wessi: Bevor es losgeht, Benzinhahn öffnen!

"Wie Fahrrad fahren"

"Das ist wie mit dem Fahrradfahren, man verlernt es nicht", sagt Katharina Rasper erstaunt. Der Trabi der Berlinerin überlebte nach der Wende den Crash mit einem größeren Auto nicht. "Ursprünglich hatte ich nur den erlebnishungrigen Wessi im Blick, aber der Trabi ist jedermanns Liebling", freut sich Heinzig, der 1997 das Trabi-Safari-Unternehmen in Dresden gründete.
"Die Ost-Leute suchen Identität", versucht Heinzig eine Erklärung. Offensichtlich werde die Rückbesinnung stärker - und verklärter. Der Frust über Wartezeiten von mehr als zehn Jahren scheint vergessen. Und so tönt es auch ironisch aus den Lautsprechern eines seiner Trabis: "Warum der Trabant 601 heißt? - 600 haben gewartet, einer hat ihn bekommen."
Für die Besucher aus dem Westen dagegen stehe der Trabi für die Wende, sagt der Safari-Chef. Die fänden ihn kultig. "Manche klopfen erstmal, ob der aus Pappe ist", grinst er. "Da ist doch aber ein fortschrittlicher Kunststoff verwendet worden."
Bewerten - Schlecht Gut · 43 Bewertungen · Note Ausreichend

Meinungen zum Thema

Was ist Ihre Meinung zu diesem Artikel? Bisher wurde hierzu noch keine Meinung abgegeben - aber Sie haben doch bestimmt eine!

Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel