Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum

Suche

Umfrage

Sollen die alten Kennzeichen wieder eingeführt werden?

 Ja unbedingt
 Definitiv nein
 Mir völlig egal
Ergebnisseite

Übrigens:
Die Umfrage 'Ich bin gegen Fahrverbote für Old- und Youngtimer' beantworteten

727 Besucher (74.4 %) mit 'Ja'

250 Besucher (25.6 %) mit 'Nein'

Trabant weltweit

Trabant weltweit

Nachrichten aus aller Welt rund um den Trabant

Retter der Ampelmännchen

2004-02-25 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (2) (Gelesen: 3323)

Mehr zum Thema

Als die Brüder Jörg Davids und Uwe Hammerschmid 1995 das circa 100 Quadratmeter große Ladenlokal in der Schreinerstraße 6 anmieteten, gab es die Firma Mondos Arts schon drei Jahre und die Motive, die sie bedruckt auf T-Shirts, Plakaten und Postkarten anboten, bereits seit vielen Jahrzehnten.

Ende 1992 kaufte Jörg Davids in einem Szene-Modeladen in der Wilmersdorfer Straße ein Shirt, das mit alter englischer Waschmittelwerbung bedruckt war. Die Idee, selbst einmal T-Shirts mit witzigen Motiven zu fertigen, war ihm schon Monate zuvor gekommen - allein die Motive fehlten. Die Banalität der englischen Waschmittelwerbung brachte den damals 30-jährigen in Spandau geborenen Davids auf den Gedanken, im deutschen Medienkulturgut nach ähnlichen Themen zu stöbern. Als wahres Kleinod entpuppten sich dabei die Bilder und Slogans der Werbung für Produkte aus der ehemaligen DDR, die Davids in einem Designbuch fand. Die Idee der Ost-Shirts war geboren. Auf Kunstgewerbemärkten und Ständen bei Rockkonzerten gediehen die Hemden mit der Ostwerbung zum wahren Renner.

Versand, Produktion und Buchhaltung erledigten die Brüder in den Folgejahren noch von zu Hause aus, ehe sie sich angesichts der nicht nachlassenden Anfragen eingestehen mussten, dass nur anständige Geschäftsräume der Platzmisere Einhalt gebieten konnten. Nach langer Suche wurde man schließlich in der Friedrichshainer Oberstadt zu einer Zeit fündig, als den Leuten von Mondos Art der große Coup noch bevorstand. "In einer Bierlaune bei einem Grillfest kam uns die Idee mit dem Ampelmännchen. Wir beschlossen jedoch, das Ganze mehr kampagnenmäßig aufzuziehen."

In den Folgemonaten wurden hunderte von Plakaten mit dem Ampelmännchenmotiv und Rettungsappellen über die ganze Stadt hinweg verteilt und heimlich angebracht. Die Medien griffen das Thema auf und der kleine Laden in der Schreinerstraße war plötzlich in aller Munde und avancierte zum Szene-Kult.

Mit dem weiteren covern von Logos und Produktwerbungen wurde das Angebot erfolgreich erweitert. Das "A" des Arbeitsamtes fand dabei unter anderem ebenso Verwendung wie die Findungen von bloßen Nonsenssprüchen.

Inzwischen beschäftigt Mondos Arts noch vier Teilzeitkräfte für den Verkauf, Versand und die Produktion. Aus einem kleinen Lager heraus, das sich zwei Häuser neben dem Laden befindet, werden bundesweit Mondos Arts Motive versandt, die per Internet und Katalog ausgesucht bzw. geordert werden können.

Und all das machte erst ein kleines Männchen möglich, für dessen Überleben sich die beiden Unternehmer so vehement einzusetzen vermochten.
Bewerten - Schlecht Gut · 48 Bewertungen · Note Ausreichend

Meinungen zum Thema

Was ist Ihre Meinung zu diesem Artikel? Bisher wurde hierzu noch keine Meinung abgegeben - aber Sie haben doch bestimmt eine!

Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel