Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum

Suche

Umfrage

Die Reparatur meines Trabis ...

 mache ich immer selbst
 mache ich überwiegend selbst
 überlasse ich überwiegend einer Werkstatt
Ergebnisseite

Übrigens:
Die Umfrage 'Der 'NewTrabi'' beantworteten

62 Besucher (10.2 %) mit 'Werde ich mir anschaffen'

69 Besucher (11.4 %) mit 'Überlege an einer Anschaffung'

157 Besucher (25.9 %) mit 'Würde gerne, nur der Preis...'

319 Besucher (52.6 %) mit 'Werde ich nicht kaufen'

Selbst geholfen

Selbst geholfen

Unsere Serie für den Hobby-Schrauber

Trabant 601 - Keilriemenwechsel

2003-09-27 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (1) (Gelesen: 14122)
Bei den meisten Pkw-Typen ist ein Keilriemenwechsel eine Kleinigkeit, weil die Riemenscheiben der Aggregate alle außen liegen und mehr oder weniger gut zugänglich sind. Beim Kühlluftgebläse des Trabant 601 befindet sich das Lüfterrad an der Außenseite und die Riemenscheibe innen. Damit wird die Sache kompliziert.
Ein neuer Keilriemen lässt sich nur auflegen, wenn zuvor das komplette Kühlluftgebläse ausgebaut wird. Ohne Keilriemen kann man aber nicht weiterfahren, auch nicht langsam oder über kurze Strecken. Der luftgekühlte Motor würde sehr schnell zu heiß werden und fest gehen, weil das Kühlluftgehäuse ,das die beiden Zylinder umschließt, eine Wärmeabstrahlung nicht zulässt. Deshalb bleibt, wenn fremde Hilfe nicht zur Verfügung steht, nur die Selbsthilfe, um weiter zu kommen Dabei ist auf die Reihenfolge der Handgriffe zu achten.


Frontverkleidung abnehmen und hochlegen.

Gebläse zur Seite kippen und schräg nach oben herausnehmen.

---

Keilriemen von oben einfädeln und auf die Riemenscheibe der Kurbelwelle auflegen. Kühlluftgebläse schräg ansetzen und Keilriemen auf dessen Riemenscheibe legen.

Schutzhülle vom Gewinde M 8 der Halteschraube des Kühlluftgebläses entfernen. Mutter (Schlüsselweite 13) abschrauben, dicke Unterlegscheibe beachten.

Gebläse mit Gummidichtung so auf den Lagerbock stellen, dass die Halteschraube in der Bohrung steckt.

Halter vom Motor abknöpfen, zwei Schrauben an der Gehäusekante (Schlüsselweite 10) lockern.

Gebläse zum Motor kippen und so ausrichten, dass das Blechgehäuse an der Kante mit der Gummidichtung gleichmäßig aufliegt Gebläse und Blechgehäuse festschrauben, Keilriemen auflegen, spannen, Lichtmaschine festschrauben, Spannung prüfen.

Schraubenzieher und Schraubenschlüssel 16,17 und 10 mm befinden sich im Bordwerkzeug. Gekröpfte Ringschlüssel eignen sich jedoch besser.
Bewerten - Schlecht Gut · 15 Bewertungen · Note Befriedigend

Meinungen zum Thema

Was ist Ihre Meinung zu diesem Artikel? Bisher wurde hierzu noch keine Meinung abgegeben - aber Sie haben doch bestimmt eine!

Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel