Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum
Ich fahre mit einem Camping-Lastenanhänger

Ich fahre mit einem Camping-Lastenanhänger

Anhängervorstellung, Fahrhinweise, Wartung und Reparatur, Campingtipps in der 2. bearbeiteten Auflage, transpress, VEB Verlag für Verkehrswesen in Berlin von 1980

2.4 Fahrverhalten des Anhängerzuges

2009-12-05 11:55:25 Geändert: 2009-12-05 11:55:29 (1) (Gelesen: 2754)

Unser Ziel ist das sichere Fahren mit dem Campinganhänger. Wir absolvieren die ersten Kilometer darum auch mit geringerer Geschwindigkeit, bis wir sicher sind, dass der Anhänger ruhig auf der Straße liegt. Erst dann passen wir uns der für Anhängerzüge üblichen Geschwindigkeit an, wobei es durchaus passieren kann, dass einem die Fahrstabilität des Zuges nicht mehr so ruhig wie zu Anfang der Fahrt vorkommt. Ist dies der Fall, suchen wir die Ursache. Einige Ursachen seien hier genannt:

  1. Ist der Kraftstofftank fast leer, fehlen bei hinten liegendem Tank 30...40 kg an der Achslast. Das kann die Fahrstabilität beeinträchtigt haben. Nachtanken schafft Abhilfe.
  2. Die Windverhältnisse können sich geändert haben.
  3. Der Reifeninnendruck kann unterschiedlich sein. Wir ergänzen ihn gegebenenfalls.
  4. Ein Teil der Ladung hat sich verschoben. Wir verstauen die Ladung neu und erhalten somit eine bessere Verteilung der Masse bzw. eine Stützlast wie zu Beginn der Fahrt.
  5. Die Fahrbahnverhältnisse (vorher trockene, jetzt nasse Straße) haben sich geändert.

Ansonsten gilt, dass man sich von anderen Anhängerzug-Fahrern nicht zu einem Leistungsvergleich herausfordern lässt.

Bewerten - Schlecht Gut · 5 Bewertungen · Note Befriedigend

Meinungen zum Thema

Was ist Ihre Meinung zu diesem Artikel? Bisher wurde hierzu noch keine Meinung abgegeben - aber Sie haben doch bestimmt eine!

Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel