Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum
Reparaturhandbuch

Reparaturhandbuch P50/P60

Hierbei handelt es sich um die 4. verbesserte Auflage aus dem VEB Fachbuchverlag Leipzig von 1964 mit 286 teils mehrfarbigen Bildern und wurde von einem Autorenkollektiv des VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau verfasst.

7.1.3. Bremsbackenbelag erneuern

2009-07-27 15:11:27 Geändert: 2009-07-27 15:11:31 (1) (Gelesen: 6519)
  1. Wagen an allen vier Rädern hochbocken, Montageböcke unterstellen.
  2. Radzierdeckel abnehmen, Radmuttern abschrauben, Räder abnehmen.
  3. Kronenmutter (10/9) für Bremstrommel entsplinten und abschrauben (36 mm SW).

    Bild B 10. Vorderachse
    (1) Schraube für Stoßdämpfer
    (2) Bremsschlauch
    (3) Splint für Federbruchsicherung
    (4) Lagerbolzen für Vorderfeder
    (5) Halteblech für Federbruchsicherung
    (6) Federbruchsicherung
    (7) Vorderfeder
    (8) Kronenmutter für Lagerbolzen
    (9) Kronenmutter für Bremstrommel
    (10) Splint
    (11) Spurstange
    (12) Schutzkappe für Zahnstangenlenkung
  4. Bremstrommel mit Abzieher WE 50 429 (11/5) abziehen.

    Bild B 11. Bremstrommel abziehen
    (1) Fangband
    (2) Bremstrommel
    (3) Radmutter
    (4) Loch zum Gegenhalten
    (5) Abzieher WE 50 429
  5. Rückzugfedern oben und unten für Bremsbacken aushängen. Anlageplatte (12/4) abschrauben (9 mm SW).
    Bremsbacken abnehmen.
    Bei der Hinterradachse ist zusätzlich noch das
    Bremsseil aus dem Bremshebel auszuhängen.

    Bild B 12. Radbremse
    (1) Nachstellbolzen
    (2) Drucksteg
    (3) Klemmschraube
    (4) Anlageplatte
    (5) untere Rückzugfeder
    (6) obere Rückzugfeder
    (7) Radbremszylinder
    (8) Verschraubung
    (9) Handbremshebel
    (10) Nachstellbolzen
  6. Bremsbelag durch Ausbohren der Hohlniete (mit 3,8 mm Spiralbohrer) abnieten. Bremsbacken auf einwandfreien Zustand prüfen, verbogene Bremsbacken ausrichten, sonst schlechte Auflage des Bremsbelages.
  7. Bremsbelag von der Mitte aus nach beiden Seiten gleichmäßig aufnieten (13).

    Bild B 13. Bremsbelag aufnieten

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge des Ausbaues:

Arbeitsvorgang 7.1.2.1. „Bremsbacken nachstellen" ausführen.

Bewerten - Schlecht Gut · 7 Bewertungen · Note Ausreichend

7.1.4. Gummimanschetten in einem Radbremszylinder erneuern

2009-07-27 15:10:49 Geändert: 2009-07-27 15:10:53 (1) (Gelesen: 6510)

Ausbau:

  1. Arbeitsvorgang 7.1.3. „Bremsbelag erneuern", Arbeitspunkte Nr. 1 • • • 5 ausführen.
  2. Bremsrohrleitung (10 mm SW) (14/3) bzw. Bremsschlauch (14 mm SW) abschrauben.

    Bild B 14. Bremsrohr abschrauben
    (1) Nachstellbolzen
    (2) Entlüfterschraube
    (3) Schraube für Bremsrohr
    (4) Stoßdämpfer
    (5) Fangband
  3. Zwei Befestigungsschrauben (10 mm SW) für Radbremszylinder abschrauben. Radbremszylinder abnehmen.
  4. Beide Gummischutzkappen (15/1 u. 2) mit Druckbolzen abnehmen. Kolbendichtmanschetten, Kolben (15/3) und Druckfeder herausnehmen.
    Beschädigte Kolben und verquollene Kolbendichtmanschetten sind zu erneuern.
    Zylinderbohrung auf einwandfreien Zustand untersuchen. Gegebenenfalls muss auch der Zylinder erneuert werden.

    Bild B 15. Vorderer Radbremszylinder zerlegt
    (1) Schutzkappe
    (2) Druckbolzen
    (3) Kolben
    (4) Kolbendichtmanschette
    (5) Füllstück
    (6) Gehäuse
    (7) Druckfeder

Einbau:

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge des Ausbaues, wobei folgende Punkte zu beachten sind:

  1. Beim Einsetzen der Kolben und Kolbendichtmanschetten sind diese mit Bremsflüssigkeit geschmeidig zu machen.
  2. Bremsbacken einstellen laut Arbeitsvorgang 7.1.2.1.
  3. Bremsanlage entlüften laut Arbeitsvorgang 7.1.2.
Bewerten - Schlecht Gut · 16 Bewertungen · Note Mangelhaft

7.1.5. Bremsseil für Handbremse auswechseln

2009-07-27 15:10:16 Geändert: 2009-07-27 15:10:20 (1) (Gelesen: 6508)
  1. Arbeitsvorgang 7.1.3. „Bremsbelag erneuern", Arbeitspunkte Nr. 1 • • • 5 ausführen.
  2. Nachstellmutter(16/1) zurückdrehen (14mmSW). Bremsseil aus der Seilführung (16/3) herauslegen.

    Bild B 16. Handbremsseil
    (1) Nachstellmutter
    (2) Handbremshebel
    (3) Seilführung
    (4) Bremsseil
    (5) Anschlag für Bremsseil
    (6) Schraube
  3. Beide Bremsseile durch Lösen der Sechskantschraube trennen.
  4. Gummischutzkappe (17/3) von der Seilführung (17/4) abnehmen, Bremsseil samt Seilhülle aus der Seilführung herausnehmen.

    Bild B 17. Handbremsseilführung
    (1) Anschlag für Bremsseil
    (2) Bremsseil
    (3) Schutzkappe
    (4) Seilführung
    (5) Hülle für Bremsseil
  5. Sprengring (18/1) aus der Seilhülle im Bremsbacken-Halteblech herausziehen.
    Seilhülle aus dem Bremsbacken-Halteblech herausdrücken, Bremsseil komplett abnehmen.

    Bild B 18. Handbremsseil ausbauen
    (1) Sprengring
    (2) Schraubenzieher
    (3) Handbremsseil

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge des Ausbaues, wobei zu beachten ist, dass das längere Bremsseil für die rechte und das kürzere für die linke Seite einzubauen ist.

Bewerten - Schlecht Gut · 10 Bewertungen · Note Ausreichend

7.1.5.1. Handbremse nachstellen

2009-07-27 15:09:43 Geändert: 2009-07-27 15:09:47 (1) (Gelesen: 6506)

Zum Nachstellen der Handbremse dient die Nachstellmutter (16/1).

Die Handbremse ist richtig eingestellt, wenn bei Stellung des Handbremshebels in der dritten Raste eine gute Bremswirkung gegeben ist.

Bewerten - Schlecht Gut · 9 Bewertungen · Note Ausreichend

8. Vorderachse

2009-07-27 13:33:58 Geändert: 2009-07-27 13:34:20 (1) (Gelesen: 6508)
Bewerten - Schlecht Gut · 5 Bewertungen · Note Ausreichend
Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel