Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum
Bedienungsanleitung Trabant 1.1

Bedienungsanleitung Trabant 1.1

Redaktionsschluss der vorliegenden Ausgabe war der 31.07.1988. Es handelt sich um die Bedienungsanleitung für den Trabant 1.1 mit 60 Bildern.

46 Scheibenwaschanlage überprüfen

2007-03-04 18:31:16 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (1) (Gelesen: 5574)

Vor Fahrtbeginn ist der Wasservorrat im Behälter der Scheibenwaschanlage zu überprüfen und gegebenenfalls zu ergänzen. Dies trifft auch für den Vorratsbehälter im Laderaum beim Universal mit Heck-Wasch-Wisch-Anlage zu.

Bewerten - Schlecht Gut · 6 Bewertungen · Note Mangelhaft

47 Bremsen und Lenkung überprüfen

2007-03-04 18:31:16 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (2) (Gelesen: 5573)

Die Bremsen müssen ebenfalls vor Antritt der Fahrt überprüft werden. Verschaffen Sie sich selbst das Gefühl der Sicherheit und probieren Sie gleich beim Herausfahren aus der Garage oder nach dem Anfahren durch langsames Niedertreten des Bremspedals die Funktion der Bremsen.
Sie müssen weich und gleichmäßig wirken und dürfen nicht blockieren. Ist die Wirkung schlecht oder "federt" das Fußpedal, so sind die Bremsen zu entlüften. Die Lenkung muss leichtgängig sein und darf nicht klemmen. Alle Verbindungsteile müssen gesichert sein. Alle Reparaturen an Bremse und Lenkung sind durch Vertragswerkstätten auszuführen. Nehmen Sie im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit keine unsachgemäßen Eingriffe vor.

Bewerten - Schlecht Gut · 2 Bewertungen · Note Sehr gut

48 Abschleppen

2007-03-04 18:31:16 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (1) (Gelesen: 5559)

Muss Ihr Fahrzeug aus irgendeinem Grund abgeschleppt werden, so ist hierfür am Hilfsrahmen vorn rechts eine Öse angebracht. Auf Grund einer speziellen Stillstandsabschaltung kann beim abgeschleppten Fahrzeug die Zündung eingeschaltet werden. Die elektrische Betriebssicherheit (Blinken) ist damit gegeben, ohne dass eine Überlastung der Zündspule auftreten kann.
Will man selbst ein Fahrzeug abschleppen, so ist das Abschleppseil an der am hinteren Querträger befindlichen Zugöse zu befestigen.
Dabei ist folgendes zu beachten:

  • Das Anlegen des Abschleppseiles muss zuerst am Schleppfahrzeug erfolgen (Seil durch Schlinge führen).
  • Dabei muss das Seil von unten durch die Zugöse verlaufen, die Schlinge muss sich von oben her um das untenliegende Seil legen. In dieser Lage ergibt sich zwischen Seil und Punktrand Bodenblech/Heckschürze ein Abstand von etwa 16 mm.
  • Wird das Seil zuerst am abzuschleppenden Fahrzeug angelegt, so ist dieser Abstand nicht gegeben - das Sei! scheuert. Haben Sie Ihr Fahrzeug mit einer Anhängezugvorrichtung ausgerüstet, ist diese zum Abschleppen zu benutzen. Bei Nutzung der Abschleppöse würde eine Beschädigung des Abschleppseiles am Flügelblech der Zugvorrichtung eintreten.
Bewerten - Schlecht Gut · 5 Bewertungen · Note Ausreichend

49 Wartung und Pflege

2007-03-04 18:31:16 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (1) (Gelesen: 5558)

Zur Erhaltung der Betriebs- und Verkehrssicherheit Ihres Fahrzeuges ist es wichtig, dass die Wartungs- und Durchprüfungsarbeiten, die am Ende dieses Abschnittes aufgeführt sind, beim vorgeschriebenen Kilometerstand durchgeführt werden. Diese Wartungsarbeiten sowie alle Instandsetzungen von Baugruppen können von unseren Vertragswerkstätten qualitätsgerecht vorgenommen werden, da ihnen die entsprechenden Spezialwerkzeuge und Reparaturanleitungen zur Verfügung stehen. Unsachgemäße Reparaturen oder Einstell- und Wartungsarbeiten können Schäden an den einzelnen Baugruppen hervorrufen sowie die Verkehrssicherheit und die Nutzungsdauer negativ beeinflussen. Falsche Einstellung von Vergaser und Zündung kann zu einer Überschreitung der zulässigen Abgasemissionswerte und zu erhöhtem Kraftstoffverbrauch führen.' Unabhängig davon können jedoch einige Wartungs- und Pflegearbeiten vom Fahrzeugnutzer selbst ausgeführt werden, die nachfolgend beschrieben sind.

Bild 34. Motorraum - Übersicht
(1) Ausgleichbehälter für Kühlmittel
(2) Luftfiltergehäuse
(3) Ölmessstab
(4) Einfüllöffnung für Motoröl
(5) Batterie
(6) Vorratsbehälter für Bremsflüssigkeit
(7) Vorratsbehälter für Scheibenwaschanlage
(8) Typenschild

Bewerten - Schlecht Gut · 9 Bewertungen · Note Ausreichend

50 Kraftstoff

2007-03-04 18:31:16 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (1) (Gelesen: 5557)

Als Kraftstoff darf nur Vergaserkraftstoff mit einer Mindestoktanzahl (ROZ) von 92 Oktan verwendet werden (DDR: VK Extra). Das Volumen des Kraftstoffbehälters beträgt 281. Der Kraftstoffeinfüllstutzen befindet sich am rechten hinteren Kotflügel.
Ein Nachfüllen von Kraftstoff aus dem Kanister kann nur mit Hilfe eines abgewinkelten Trichters bzw. einer Ausgusstülle vorgenommen werden.
Zur Vermeidung von Eisbildung ist es zweckmäßig, dem Kraftstoff in der Winterperiode einige Milliliter Spiritus zuzugeben.

Bewerten - Schlecht Gut · 9 Bewertungen · Note Befriedigend
Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel