Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum
Reparaturhandbuch

Reparaturhandbuch von 1978

Hierbei handelt es sich um die 15. Auflage aus dem VEB Fachbuchverlag Leipzig von 1978 mit 224 Bildern und wurde von einem Autorenkollektiv des VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau verfasst.

6.5. Blinkgeber wechseln

2004-01-01 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (3) (Gelesen: 7963)

Der Blinkgeber befindet sich an der Stirnwand links über der Pedalwelle.
Kabel am Geber abklemmen, Befestigungsschrauben abschrauben und Geber abnehmen.
Beim Einbau des Gebers ist darauf zu achten, dass die Kabelanschlüsse sauber sind und entsprechend der Markierung wieder angeklemmt werden.

Bewerten - Schlecht Gut · 9 Bewertungen · Note Ausreichend

6.5.1. Blinklichtschalter wechseln

2004-01-01 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (3) (Gelesen: 7973)

Ausbau:

  1. Befestigungsschrauben des Schalters abschrauben.
  2. Kabel abnehmen, Schalter komplett mit Deckel abnehmen.
  3. Schrauben der Schalterbefestigung am Deckel abschrauben und den Schalter vom Deckel abnehmen.

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge des Ausbaues, wobei auf Sauberkeit der Kabelenden zu achten ist. Die Kabel sind laut Schaltplan anzuklemmen.

Bewerten - Schlecht Gut · 7 Bewertungen · Note Mangelhaft

6.6. Scheibenwischermotor wechseln

2004-01-01 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (3) (Gelesen: 8181)
Ausbau:
  1. Mutter (10 mm SW) von der Klemmschraube der Scheibenwischerkurbel hinter der Instrumententafel an der Stirnwand lösen. Kurbel von der Scheibenwischerwelle abziehen.
  2. Mutter (9 mm SW) der Scheibenwischerbefestigung abschrauben.
  3. Scheibenwischermotor vom Motorraum aus herausziehen.
  4. Kabel abklemmen und Scheibenwischermotor abnehmen.

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge des Ausbaues, wobei die Kabellaut Schaltplan anzuschließen sind.

Bewerten - Schlecht Gut · 8 Bewertungen · Note Mangelhaft

6.7. Auswechseln von Sicherungen

2004-01-01 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (3) (Gelesen: 8163)

Eine Sicherung kommt immer nur dann zum Durchbrennen, wenn in dementsprechenden Stromkreis ein Kurzschluss vorhanden ist. Eine durchgebrannte Sicherung darf deshalb niemals erneuert werden, bevor die Kurzschlussursache beseitigt ist.

Die Sicherungen in den Dosen müssen immer straff in den Bügeln sitzen,sonst Wackelkontakt und anomales Erwärmen der Sicherungen und der Bügel.

Bewerten - Schlecht Gut · 12 Bewertungen · Note Ausreichend

6.8. Drehschalter wechseln

2004-01-01 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (3) (Gelesen: 8171)

Zur Demontage der Drehschalter wird der Betätigungsknopf in der Nullstellung axial hineingedrückt und dann nach links gedreht. In dieser Stellung lässt sich der Knopf abnehmen, und die Ringmutter, mit der der Schalter festgeschraubt ist, kann gelöst werden.

Nach dem Einbau des neuen Drehschalters sind die Kabel laut Schaltplan anzustecken.

Bewerten - Schlecht Gut · 6 Bewertungen · Note Befriedigend

6.9. Heckleuchten wechseln

2004-01-01 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (3) (Gelesen: 8152)

Die Lichtaustrittscheiben der Heckleuchten sind mit zwei Schrauben befestigt.Nach dem Lösen dieser Schrauben besteht Zugang zu den Glühlampen der Blink-und Bremsleuchte sowie zur Sofitte für die Schlussbeleuchtung und ein Auswechseln ist möglich. Sollte es notwendig sein, die gesamte Heckleuchte auszutauschen, so sind die zwei Befestigungsschrauben der Heckleuchte vom Kofferraum aus zu lösen, dann kann die Heckleuchte abgenommen werden. Die Kabel sind laut Schaltplan zu montieren.
Die Säuberung von Lichtaustrittscheiben darf niemals mit Verdünnung oder Lösungsmittel erfolgen.

Bewerten - Schlecht Gut · 8 Bewertungen · Note Mangelhaft

6.10. Scheinwerfer

2004-01-01 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (1) (Gelesen: 8598)
Bewerten - Schlecht Gut · 3 Bewertungen · Note Ausreichend

6.10.1. Scheinwerfer wechseln

2004-01-01 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (3) (Gelesen: 8069)

In den Schlitz an der Unterseite des Scheinwerferringes ist ein Schraubenzieher hineinzustecken und gegen das Gehäuse des Scheinwerfers nach vorn zu drücken. Der Frontring kann somit abgenommen werden.
Wenn nur ein Wechsel der Bilux- oder Standlicht-Glühlampe vorgesehen ist, sosind die drei Klemmfedern, die den Reflektor in seinem Sitz halten, nach außen zu verschieben, damit sie vom Scheinwerfergehäuse gehalten werden. Der Reflektoreinsatz kann nunmehr herausgenommen werden. Der Kontakthalter mit den Kabelanschlüssen wird abgezogen, und, nachdem die Klemmfeder der Fassung gelöst ist, lässt sich die Biluxlampe austauschen. Zum Wechseln der Standlicht-Glühlampe ist die Demontage des Kontakthalters nicht notwendig.
Zum Wechseln des kompletten Scheinwerfereinsatzes wird zusätzlich die M6-Mutteram Steg der Karosserie abgeschraubt, dann lässt sich das Scheinwerfergehäuse herausnehmen.

Bewerten - Schlecht Gut · 12 Bewertungen · Note Ausreichend

6.10.2. Scheinwerfer einstellen

2004-01-01 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (3) (Gelesen: 8096)
  1. Reifenluftdruck überprüfen und gegebenenfalls korrigieren.
  2. Das unbelastete Fahrzeug einige Meter hin- und herrollen, damit sich die Feder einstellen kann. Fahrzeug 5 m von einer senkrechten Wand entfernt rechtwinklig zu dieser aufstellen, so dass die Mittellinie des Fahrzeugs mit der Wand übereinstimmt.
  3. Die im Bild E 25. angegebenen Maße sind auf die Wand aufzutragen. Wird das Fahrzeug 10 m vor der Wand aufgestellt, so ändert sich das angegebene Maß von 80 in 160.
  4. Frontring durch leichten Druck mit dem Schraubenzieher aus der im Blech eingearbeiteten Sicke lösen, dann oben aus dem Blechfalz herausheben und abnehmen.
  5. Beide Kontermuttern der Einstellschrauben am Innenring lösen. Die untere ist für die Vertikal- und die seitliche für die Horizontalverstellung.
  6. Beim Einstellen sind die Scheinwerfer wechselweise zu verdecken.
  7. Das Fernlicht ist so einzustellen, dass die Mitte des Lichtkegels mit der Markierung übereinstimmt.
  8. Abblendlicht so einstellen, dass die Hell-Dunkel-Grenze genau auf der Waagerechten liegt. Der Knickpunkt zwischen horizontalem und ansteigendem Teil der Hell-Dunkel-Grenze muss sich mit der Markierung decken. Auf keinen Fall darf eine Abweichung nach links vorhanden sein.
    Nach rechts ist eine Abweichung des Knickpunktes bis zu 20 cm erlaubt.
Bewerten - Schlecht Gut · 2 Bewertungen · Note Befriedigend

6.11. Störungen an der elektrischen Anlage

2004-01-01 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (1) (Gelesen: 8017)
Bewerten - Schlecht Gut · 10 Bewertungen · Note Ausreichend
Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel