Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum

Suche

Umfrage

Ich bin Trabifan und ...

 ... weiblich bis 16 Jahre alt
 ... weiblich zwischen 16 und 30 Jahre alt
 ... weiblich über 30 Jahre alt
 ... männlich bis 16 Jahre alt
 ... männlich zwischen 16 und 30 Jahre alt
 ... männlich über 30 Jahre alt
Ergebnisseite

Übrigens:
Die Umfrage 'Ich bin gegen Fahrverbote für Old- und Youngtimer' beantworteten

727 Besucher (74.4 %) mit 'Ja'

250 Besucher (25.6 %) mit 'Nein'

Bilder und Berichte

Bilder und Berichte

Von jedem Event bringen wir Impressionen mit nach hause

14. Oberlausitzer KFZ-Veteranentreffen in Strahwalde (10. - 12. Juni 2005)

1970-01-01 01:00:00 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (2) (Gelesen: 2896)
Starten wollten wir unsere Oldtimerbesichtigungstour auf Schloss Krobnitz bei Reichenbach. Geplant war dort das Sammeln zur Ausfahrt auf das 14. KFZ-Veteranentreffen in Strahwalde. Die Ausfahrt sollte um 14 Uhr beginnen, jedenfalls nach Auskunft diverser Zeitungsmeldungen. Darauf vertrauend versuchten wir um 13 Uhr auf Schloss Krobnitz zu sein, was leider nicht gelang, da die sehr schmale Zufahrtsstraße von allen möglichen Fahrzeugen zugeparkt war und laufend Fahrzeuge, meist Oldtimer engegenkamen. Dies ließ uns zu dem Schluss kommen, die Ausfahrt laufe schon auf Hochtouren, da schon bei unserer Hinfahrt reichlich Oldtimer unterwegs waren und der Kreuzungsverkehr an der Umgehungsstraße von Helfern geregelt wurde. Schnell war beschlossen, gleich nach Strahwalde zu fahren, möglichst auf den Spuren der Oldtimer. Richtig witzig war, dass beinahe bei jeder der zahlreichen durch den Herwigsdorfer Motorradclub abgesicherten Kreuzung unser 1988er Trabi von den fleißigen Helfern auf die richtige Spur eingewiesen wurde, und auch etliche Zaungäste an den Straßenrändern winkten uns fröhlich zu. In Gedanken notierte ich, am Äußeren des Trabis arbeiten zu müssen, denn der war schließlich noch lange kein Oldtimer.

Das KFZ-Veteranentreffen selbst war äußerst gut besucht und ein günstiger Parkplatz musste gesucht werden, was letztendlich gelang, der Aldi-Parkplatz war zwar gerammelt voll, aber ein Trabi passt in die kleinste Lücke. Ein großer Bereich, wo bei früheren Veranstaltungen Besucher parken konnten, war diesmal für die Händler eingerichtet worden. Hier konnte nach Herzenslust gestöbert werden und es war bestimmt für jeden Oldtimer- und Trabifan etwas dabei, was man brauchen konnte, oder schon lange gesucht hatte, die Preise indes waren wie zu erwarten war, mitunter recht happig. So sollte eine kopierter Ersatzteilkatalog für den Trabant satte 20 Euro kosten, ein normaler Tacho mit Tageskilometerzähler ebenfalls 20 Euro. Zum Glück waren auch Händler anwesend, die wohl keine Platzgebühr bezahlen mussten und so ihre Teile um die Hälfte billiger anbieten konnten.

Auf dem Festplatz gab es dann Oldtimer über Oldtimer zu bewundern und zu bestaunen. Da gab es Modelle, die man noch niemals im Leben gesehen hat, aber natürlich auch viele bekannte Automarken, die zumeist liebevoll und aufwändig restauriert wurden. Die nachfolgenden Bilder und die anschließende Bildergalerie zeigen eine Auswahl der schönsten Oldtimer.
Bewerten - Schlecht Gut · 17 Bewertungen · Note Mangelhaft

Meinungen zum Thema

Was ist Ihre Meinung zu diesem Artikel? Bisher wurde hierzu noch keine Meinung abgegeben - aber Sie haben doch bestimmt eine!

Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel