Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum

Suche

Umfrage

Ich bin Trabifan und ...

 ... weiblich bis 16 Jahre alt
 ... weiblich zwischen 16 und 30 Jahre alt
 ... weiblich über 30 Jahre alt
 ... männlich bis 16 Jahre alt
 ... männlich zwischen 16 und 30 Jahre alt
 ... männlich über 30 Jahre alt
Ergebnisseite

Übrigens:
Die Umfrage 'Ersatzteilkatalog' beantworteten

332 Besucher (91.7 %) mit 'Eine gute Sache'

2 Besucher (0.6 %) mit 'Brauche ich nicht'

3 Besucher (0.8 %) mit 'Schlecht umgesetzt'

25 Besucher (6.9 %) mit 'Bilder sind zu klein'

Bilder und Berichte

Bilder und Berichte

Von jedem Event bringen wir Impressionen mit nach hause

9. Freitaler Trabitreffen 2007

1970-01-01 01:00:00 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (2) (Gelesen: 3373)
Gipstrabi

Für die Kinder gab es vieles zu erleben

Das Wetter verhieß dieses Wochenende nichts Gutes und der Samstag startete verregnet in Görlitz. Bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt, heißt es, also machte ich mich doch auf den 110 Kilometer langen Weg auf den Windberg in Freital. Der Motor lief laut, aber er lief und machte bei jedem Kupplungsvorgang seine typischen Kurbelwellenlagerschadengeräusche, nennen wir sie der Einfachheit halber Kuwelaschgs, das 's' am Ende wegen der Mehrzahl, womit auch der neuen deutschen Rechtschreibung und der bürokratischen Vorgehensweise in Deutschland bei der Zulassung kreativer Wortschöpfungen Genüge getan wurde. Auch in Freital starb die Hoffnung nicht sofort, denn es regnete - kaum. So stellte ich frohen Mutes den Trabi in eine der zahlreichen Lücken und trabte los, um ein Freitaler Trabitreffenwunder zu erleben - so hoffte ich. Nein, es waren nicht so viele Trabifans angereist wie sonst. Sollte es an dem Wetter gelegen haben? Ich glaube, am Samstag wurde vielleicht die 300 Besucher-mit-Trabi-auf-dem-Platz-Marke geknackt, ganz sicher bin ich mir aber nicht. Dafür weiß ich, wer alles da war. Jedenfalls von denen, die ich kenne und natürlich von denen, die ich neu kennengelernt habe. Besonders gefreut hat mich, dass die Motorseminarbesucher dieses Jahres, Helga und Markus, da waren. Einen herzlichen Dank an Ossi alias Toom5 und seine Familie für die köstliche Unterhaltung, wobei mir dann auch "de Kleene" einfällt, die von Zeit zu Zeit zu sehen war. Auch mit Mahagony, G-Punkt, Else Fichte und Rainman wurde das eine oder andere Gespräch geführt, so dass nie Langeweile aufkam. Besonders kuschlig hatten es die Neukirchener in ihrer Wohnwagenburg, und die Stimmung war dort natürlich wie immer ausgelassen. Auf meinen verschlungenen Wegen über den Platz habe ich so viele Leute getroffen, die Namen aller aufzuführen würden wohl den Rahmen dieses Berichtes sprengen. Trotzdem ein Gruß an Richie, an Mario aus Berlin und all die anderen, die mir grad nicht einfallen. Das passiert erst, wenn ich den Bericht auf die Homepage hoch geladen habe - wie immer halt. Erst gegen Abend wurde das Wetter etwas besser. Die Kälte, die den ganzen Tag an den Knochen genagt hatte, wollte aber nicht verschwinden. Es lag sicherlich nicht an der mangelnden Bewegung, die hatte den ganzen Tag geherrscht. Ich hätte doch auf meine innere Stimme hören und den Glühwein einpacken sollen. Trotz aller Wetterwidrigkeiten war die Stimmung auf dem Platz ganz gut. Es waren einige gute Trabis auf dem Platz und deutlich war zu erkennen, dass die Retrowelle unerbittlich rollte, auch der Ratlook hatte unüberseh- und unüberhörbar einige Anhänger gefunden. Auf jeden Fall beim Altmittweida-Team. Wie dem auch sei, Bilder sagen mehr als tausend Worte, heißt es ja immer, deshalb lasse ich jetzt Bilder sprechen.
Bewerten - Schlecht Gut · 26 Bewertungen · Note Ausreichend

Meinungen zum Thema

Was ist Ihre Meinung zu diesem Artikel? Bisher wurde hierzu noch keine Meinung abgegeben - aber Sie haben doch bestimmt eine!

Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel