Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum

Suche

Umfrage

Die Reparatur meines Trabis ...

 mache ich immer selbst
 mache ich überwiegend selbst
 überlasse ich überwiegend einer Werkstatt
Ergebnisseite

Übrigens:
Die Umfrage 'Ich bin Trabifan und ...' beantworteten

7 Besucher (1 %) mit '... weiblich bis 16 Jahre alt'

32 Besucher (4.5 %) mit '... weiblich zwischen 16 und 30 Jahre alt'

21 Besucher (3 %) mit '... weiblich über 30 Jahre alt'

15 Besucher (2.1 %) mit '... männlich bis 16 Jahre alt'

297 Besucher (41.8 %) mit '... männlich zwischen 16 und 30 Jahre alt'

339 Besucher (47.7 %) mit '... männlich über 30 Jahre alt'

Technik-Texte

Technik-Texte

Eine Sammlung wichtiger Texte für den Trabantschrauber. Weitere Texte können gerne auch mit Quellenangabe an uns gesendet werden. Nach gründlicher Prüfung erfolgt gegebenenfalls die Veröffentlichung. Für eine Kontaktaufnahme bitten wir die Informationen im Impressum zu nutzen.

Fertigungszeitraum anhand der Fahrgestellnummer

2003-09-27 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (1) (Gelesen: 6743)
Der VEB Sachsenring produzierte seit 1958 den Pkw Trabant. Nachfolgend das Fertigungsprogramm und die verwendeten Nummernreihen für die Fahrgestell-Nummer für den Zeitraum 1958 bis 1989.
Ort der Anbringung der Fahrgestell-Nr. ist grundsätzlich an der Stirnwand über dem Kraftstoffbehälter. Die auf der rechten Radschale aufgepunktete Nr. ist eine Fertigungs-Nummer und ist nicht identisch mit der Fahrgestell-Nr. Die Motor-Nr. befindet sich bis Baujahr 1968 am Kurbelgehäuse über dem Vergaser, ab Baujahr 1969 am Kurbelgehäuse-Oberteil vorn.
Bewerten - Schlecht Gut · 33 Bewertungen · Note Ausreichend

Meinungen zum Thema

Was ist Ihre Meinung zu diesem Artikel? Bisher wurde hierzu noch keine Meinung abgegeben - aber Sie haben doch bestimmt eine!

Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel