Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum

Suche

Umfrage

Die Reparatur meines Trabis ...

 mache ich immer selbst
 mache ich überwiegend selbst
 überlasse ich überwiegend einer Werkstatt
Ergebnisseite

Übrigens:
Die Umfrage 'ITT in Zwickau?' beantworteten

143 Besucher (47 %) mit 'Selbstverständlich! Pflicht!'

51 Besucher (16.8 %) mit 'Nein Danke!'

48 Besucher (15.8 %) mit 'Bin beim Alternativtreffen'

62 Besucher (20.4 %) mit 'Da gibt es ein Trabitreffen?'

Technik-Texte

Technik-Texte

Eine Sammlung wichtiger Texte für den Trabantschrauber. Weitere Texte können gerne auch mit Quellenangabe an uns gesendet werden. Nach gründlicher Prüfung erfolgt gegebenenfalls die Veröffentlichung. Für eine Kontaktaufnahme bitten wir die Informationen im Impressum zu nutzen.

Handbetriebene Scheibenwaschanlage

2003-09-27 00:00:01 Geändert: 2012-08-25 17:16:27 (3) (Gelesen: 6512)
Einbau des Behälters
Die Scheibenwaschanlage wird an einer zweckmäßigen Stelle im Fahrzeug angebracht. Dazu werden zwei Bohrungen Ø 2,8 mm in das Karosserieblech eingearbeitet und die Halterung mit zwei Zylinderblechschrauben B 3,5 x H 9,5 daran befestigt. Der Behälter wird von oben auf die Halterung geschoben.
Einbau der Pumpe
Die Pumpe wird in die Instrumententafel eingebaut. Es ist ein Durchbruch von Ø 14,5 mm anzubringen. Die Pumpe wird von hinten in die Instrumententafel eingesetzt, und durch die Rändelmutter befestigt. Damit ist die Verbindung Instrumententafel - Pumpe hergestellt. Nun wird der Zugknopf auf den Kolben aufgeschraubt. In die Stirnwand wird eine 7,3 mm Bohrung eingearbeitet. Durch diese Bohrung wird die Saug- und Druckleitung mit der Pumpe und dem T-Stück verbunden.
Einbau der Spritzdüse
Die Düse wird auf einfache Weise nach der umseitigen Abbildung auf die Motorhaube angebracht. Mit einer Stahlnadel, die in die Düsenöffnung gesteckt wird, können die Kugeln verdreht werden. Dadurch lassen sich die Auftreffpunkte der Strahlen auf die Frontscheibe beliebig einregulieren.
Füllen des Behälters
Zu diesem Zweck wird der Deckel vom Behälter abgezogen und mit sauberem Wasser gefüllt. Der Behälter kann nach Belieben nach oben von der Halterung abgezogen werden. Beim Absinken der Außentemperatur empfiehlt es sich den handelsüblichen Waschanlagenzusatz der Waschflüssigkeit beizumischen.
Bedienung der Anlage
Wird der an der Pumpe befindliche Zugknopf nach außen gezogen, wird Wasser aus dem Behälter angesaugt und gleichzeitig die in der Pumpe befindliche Feder gespannt. Lässt man den Zugknopf dann los, so strömt das Wasser durch die Schlauchleitung zur Spritzdüse und trifft als scharfer Strahl auf die Frontscheibe des Fahrzeuges. Man braucht also nur kurz an dem Zugknopf zu ziehen und hat sofort wieder die Hand zum sicheren Führen des Fahrzeuges frei.
Vor der Erstbenutzung der Anlage ist dieser Vorgang mehrmals zu wiederholen, damit sich die Schlauchleitungen mit Wasser füllen können. Nach einwandfreier Montage wird sich nach jeder Benutzung der Anlage in Verbindung mit den Scheibenwischern eine klare, saubere Scheibe ergeben.

Diese Installationsanleitung kann auch im DLC heruntergeladen werden!

Bewerten - Schlecht Gut · 29 Bewertungen · Note Mangelhaft

Meinungen zum Thema

Was ist Ihre Meinung zu diesem Artikel? Bisher wurde hierzu noch keine Meinung abgegeben - aber Sie haben doch bestimmt eine!

Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel