Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum

Suche

Umfrage

Die Reparatur meines Trabis ...

 mache ich immer selbst
 mache ich überwiegend selbst
 überlasse ich überwiegend einer Werkstatt
Ergebnisseite

Übrigens:
Die Umfrage 'ITT in Zwickau?' beantworteten

141 Besucher (47.2 %) mit 'Selbstverständlich! Pflicht!'

50 Besucher (16.7 %) mit 'Nein Danke!'

48 Besucher (16.1 %) mit 'Bin beim Alternativtreffen'

60 Besucher (20.1 %) mit 'Da gibt es ein Trabitreffen?'

Technik-Texte

Technik-Texte

Eine Sammlung wichtiger Texte für den Trabantschrauber. Weitere Texte können gerne auch mit Quellenangabe an uns gesendet werden. Nach gründlicher Prüfung erfolgt gegebenenfalls die Veröffentlichung. Für eine Kontaktaufnahme bitten wir die Informationen im Impressum zu nutzen.

Kleiner Anlasser-Tipp

2004-11-25 00:00:01 Geändert: 2014-08-13 08:44:01 (2) (Gelesen: 7925)
Nach Anlasserwechsel kann es vorkommen, daß der Motor zwar durchgedreht wird, aber nicht anspringt. Die Anlasser von Barkas/Wartburg und Trabant sehen äußerlich gleich aus, drehen aber in unterschiedliche Richtungen. Ein rückwärts drehender Motor kann nicht anspringen.Das Zweizylindertriebwerk des Trabant und das Dreizylindermotor von Wartburg und Barkas haben zwar dieselbe Drehrichtung (im Uhrzeigersinn, wenn man auf die Keilriemenscheibe blickt), die Anlasser sind aber unterschiedlich angebaut:
  • beim Wartburg/Barkas auf der Motorseite
  • beim Trabant auf der Getriebeseite
Wenn Sie also irgendeinen Anlasser einbauen oder aus zweifelhafter Quelle kaufen wollen, achten Sie auf die Drehrichtung!

Woran ist nun die korrekte Drehrichtung zu erkennen?
Zwei Möglichkeiten:
  1. Drehrichtungspfeil im Gehäuse eingeschlagen. Bei Gebrauchtteilen meistens schwer zu erkennen, da ziemlich klein und immer zugedreckt. Also hilft nur die Drahtbürste (oder Test wie unter 2.).
  2. Drehrichtung des Ritzelfreilaufs prüfen
    In das Anlasserritzel ist ein Freilauf eingebaut. Wenn man das Ritzel dreht, wird die Ankerwelle des Anlassers nur in eine Richtung mitgedreht.
    Prüfung:
    • Anlasser so halten daß das Ritzel zu sehen ist (klar) und das Anlassergehäuse nach links zeigt
    • Ritzel von Hand drehen und feststellen, in welche Richtung es frei dreht (der Anker also nicht mitgedreht wird):
      • Beim Wartburg/Barkas-Anlasser dreht das Ritzel frei nach oben
      • Beim Trabant-Anlasser dreht das Ritzel frei nach unten

Drehrichtungspfeil

Drehrichtung des Ritzels

Bewerten - Schlecht Gut · 72 Bewertungen · Note Ausreichend

Meinungen zum Thema

Was ist Ihre Meinung zu diesem Artikel? Bisher wurde hierzu noch keine Meinung abgegeben - aber Sie haben doch bestimmt eine!

Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel