Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum

Suche

Umfrage

Sollen die alten Kennzeichen wieder eingeführt werden?

 Ja unbedingt
 Definitiv nein
 Mir völlig egal
Ergebnisseite

Übrigens:
Die Umfrage 'ITT in Zwickau?' beantworteten

141 Besucher (47.5 %) mit 'Selbstverständlich! Pflicht!'

49 Besucher (16.5 %) mit 'Nein Danke!'

48 Besucher (16.2 %) mit 'Bin beim Alternativtreffen'

59 Besucher (19.9 %) mit 'Da gibt es ein Trabitreffen?'

Vorgestellt

Vorgestellt

Vorstellungen von interessanten Ost-Fahrzeugen

B1000 SMH 2 Rettungswagen

2005-03-13 08:18:56 Geändert: 2009-03-06 01:14:46 (4) (Gelesen: 5613)
1976 entstand in der ehemaligen DDR das System der Schnellen Medizinischen Hilfe (SMH). Der Krankenwagen B 1000 wurde so umgerüstet, dass ein Arzt mitfahren konnte (B1000 SMH 2). Es entstanden die Vorläufer der jetzigen Notarztwagen. Damit eine Behandlung während der Fahrt durchgeführt werden konnte wurde die Trage nun in der Mitte des Fahrzeuges platziert. Die Ausrüstung wurde entsprechend erweitert. Das Fahrzeug war nun mit Blaulicht und Martinshorn ausgestattet. Die Rote-Kreuz-Flagge wurde anfangs mit eingesetzt. Der Name BARKAS geht auf den karthagischen Feldherrn Hamilkar Barkas (290 bis 228 v. Ch.) zurück. Er war der Vater von Hanibal und erhielt den Beinamen Barkas - der Blitz - für seine schnellen militärischen Operationen.
Bewerten - Schlecht Gut · 8 Bewertungen · Note Ausreichend

Meinungen zum Thema

Was ist Ihre Meinung zu diesem Artikel? Bisher wurde hierzu noch keine Meinung abgegeben - aber Sie haben doch bestimmt eine!

Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel