Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum

Suche

Umfrage

Sollen die alten Kennzeichen wieder eingeführt werden?

 Ja unbedingt
 Definitiv nein
 Mir völlig egal
Ergebnisseite

Übrigens:
Die Umfrage 'Der 'NewTrabi'' beantworteten

61 Besucher (10.1 %) mit 'Werde ich mir anschaffen'

69 Besucher (11.4 %) mit 'Überlege an einer Anschaffung'

157 Besucher (26 %) mit 'Würde gerne, nur der Preis...'

318 Besucher (52.6 %) mit 'Werde ich nicht kaufen'

Trabantszene

Trabantszene

Nachrichten frisch aus der Szene

Nur 157 Trabis in Ostvorpommern

2004-02-02 00:00:01 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (2) (Gelesen: 7233)
In Ostvorpommern sind nur noch 157 Trabis angemeldet, 1995 waren es fast 5000. Aber untergehen soll er nicht. Dafür will der Anklamer Trabbi-Buggy-Club sorgen. Auch 2004 gibt's wieder ein internationales Treffen.

Ostvorpommern Er ist selten geworden, unser einst so geliebter Trabi. Man sieht ihn kaum noch im Straßenbild. Seine Gerüche und das typische Zwei-Takt-Geknatter sind unseren Sinnen fast abhanden gekommen. Dass seine ehemaligen Besitzer jetzt eine andere Generation von Pkw bevorzugt, bestätigte jüngst das Kreis-Straßenverkehrsamt. "1995 waren fast 5000 Fahrzeuge der Marke Trabant angemeldet, auch 2000 Wartburgs liefen noch offiziell zwischen Ducherow, Ahlbeck und Greifswald", sagte Amtsleiter Hans Sabin. Heute seien es lediglich noch 157 Trabis und 46 Fahrzeuge der Marke Wartburg. Dass es überhaupt noch so viele sind, erklärt sich Sabin mit dem Kultstatus, den das Zwickauer Gefährt mittlerweile genießt, und verweist auf eine Art Lobby-Arbeit des Anklamer Trabi-Clubs.

Der heißt offiziell Trabbi-Buggy-Club '93 e.V .(Tel.: 0171 / 9 50 30 24), hat nur 20 Mitglieder, aber dafür Hunderte von Fans in ganz Deutschland. Jens Rüberg heißt der Vereinschef und der ist nach wie vor optimistisch, dass die Automarke Trabant nicht sang- und klanglos untergehen wird.

"Uns ist es in erster Linie wichtig, die Geschichte des Fahrzeugs lebendig zu halten", sagte Rüberg am Mittwoch auf OZ-Nachfrage. "Der Kult drum herum kann uns nur recht sein, aber das Gespinne und der ganze Schnickschnack am Auto, das ist vorbei." Rüberg erklärt, dass es den Mitgliedern darauf ankommt, originalgetreue Fahrzeuge zu präsentieren. "Einige Fahrer bekommen jetzt zwar kalte Füße, weil sie damals nicht aufgepasst haben, als es noch genügend Ersatzteile gab", erklärt Rüberg, "aber in der sich bereits profilierten Trabant-Oldie-Szene zählt nur das Original."

In diesem Jahr – es ist der zehnte Geburtstag des Vereins – wollen die Trabi-Fans auch in der Öffentlichkeit wieder auf sich aufmerksam machen. Die 10. Top-Trabiwahl M-V findet am 6. März in Quilow statt. Vom 19. bis zum 23. Mai soll der 10. Internationale Trabi-Treff auf dem Anklamer Flugplatz gestartet werden. Im 100. Jahr des Automobilbaus in Zwickau wollen die Organisatoren das Zeichen der Automarke Horch auf dem Flugplatz mit IFA-Fahrzeugen abbilden – 500 Fahrzeuge werden dazu benötigt. "Wir freuen uns drauf", sagte Rüberg.
Bewerten - Schlecht Gut · 45 Bewertungen · Note Ausreichend

Meinungen zum Thema

Was ist Ihre Meinung zu diesem Artikel? Bisher wurde hierzu noch keine Meinung abgegeben - aber Sie haben doch bestimmt eine!

Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel