Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum

Suche

Umfrage

Sollen die alten Kennzeichen wieder eingeführt werden?

 Ja unbedingt
 Definitiv nein
 Mir völlig egal
Ergebnisseite

Übrigens:
Die Umfrage 'Die Reparatur meines Trabis ...' beantworteten

805 Besucher (63.9 %) mit 'mache ich immer selbst'

400 Besucher (31.7 %) mit 'mache ich überwiegend selbst'

55 Besucher (4.4 %) mit 'überlasse ich überwiegend einer Werkstatt'

Aktuelle Trabantnews

Aktuelle Trabantnews

Neuigkeiten, die aktuell sind und den Trabant und die Szene berühren

1. Arbeitstreffen des Parlamentskreises "Automobiles Kulturgut"

2010-02-23 17:03:18 Geändert: 2014-06-12 08:26:38 (6) (Gelesen: 2485)

Am 10. Februar 2010 fand sich der fraktionsübergreifende Parlamentskreis "Automobiles Kulturgut" zum ersten Arbeitstreffen im Deutschen Bundestag zusammen. Die 50 Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Clubs, Verbänden und Medien diskutierten Problematiken und Lösungsvorschläge, die die Oldtimerszene bewegen und von politischer sowie wirtschaftlicher Relevanz sind.
In den ersten Tagesordnungspunkten ging es um Fahrverbote im Zusammenhang mit Stickoxidgrenzwerten und Umweltzonen, die Einführung von Wechselkennzeichen und die grenzüberschreitende Verwendung von roten Kennzeichen in der EU. Die beteiligten Länder haben diesbezüglich noch keine einheitlichen Regelungen gefunden.

Konstruktive Diskussion sorgt für weitere Sensibilisierung

Bei der Diskussion über eine Zertifizierung von Oldtimerwerkstätten und der eventuellen Schaffung eines neuen Berufsbildes für Oldtimerrestaurierung gingen die Meinungen auseinander. Laut Aussagen der Vertreterin des Zentralverbandes des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) bedeute die Schaffung eines neuen Berufes bei einer Zahl von nur 36 Spezialwerkstätten bundesweit einen unverhältnismäßigen Aufwand. Zu diesem Punkt gab es keinen Konsens.

Auch zu den Themen "Gasanlageneinbau mit Beibehaltung des H-Kennzeichens" sowie "Ausnahme des Sonntagsfahrverbotes für Oldtimer-Lkw", zu dem der Experte des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) referierte, gab es unterschiedliche Standpunkte.

Die Teilnehmer brachten in der dreistündigen Sitzung zum Teil kontroverse Meinungen sowie konstruktive Lösungsvorschläge ein. Die anwesenden 11 Mitglieder des Bundestages (MdB) wurden durch die rege Diskussion für die aus Sicht der Oldtimer-Experten problematischen Bereiche sensibilisiert und können damit erste Anregungen sowie Bedenken ins Parlament tragen.
In den voraussichtlich halbjährlich stattfindenden Arbeitstreffen werden die Interessenvertreter weiterhin mit ökonomischen, kulturellen und politischen Themen im Gespräch bleiben.

Das nächste Arbeitstreffen ist für Anfang Juni 2010 avisiert.

Bewerten - Schlecht Gut · 76 Bewertungen · Note Ausreichend

Meinungen zum Thema

Was ist Ihre Meinung zu diesem Artikel? Bisher wurde hierzu noch keine Meinung abgegeben - aber Sie haben doch bestimmt eine!

Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel