Unser RSS Feed Jobs · FAQ · Reifenempfehlungen · Forum
Betriebsanleitung Trabant P 50 von 1961

Betriebsanleitung Trabant P50

Wer wollte nicht schon immer mal in alle Geheimnisse des Trabant eingeweiht werden. Hier die komplette Ausgabe der Betriebsanleitung für den Personenkraftwagen Trabant P50 herausgegeben 1961 vom "VEB Fachbuchverlag Leipzig".

Einleitung

2008-05-20 22:23:48 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (5) (Gelesen: 28324)

Verehrter "Trabant"-Fahrer,

in Ihrem Interesse liegt es, wenn Sie diese Betriebsanleitung nicht ungelesen zur Seite legen, sondern sich eingehend damit vertraut machen.

Ihr neuer Wagen mit seinem verpflichtenden Namen soll immer Ihr treuer Begleiter sein. Diese Treue aber kann Ihr "Trabant" nur halten, wenn Sie ihm die notwendige Pflege angedeihen lassen.

Wir wollen Ihnen mit der vorliegenden Betriebsanleitung Helfer und Berater sein. Die Anwendung des Ihnen damit vermittelten Wissens erspart Ihnen Zeit, Ärger und Geld. Sie haben Freude an Ihrem "Trabant" und brauchen nicht unnötigerweise Stunden in Reparaturwerkstätten zu verbringen.

Darüber hinaus steht Ihnen zur fachmännischen Beratung unsere gut geschulte Kundendienstorganisation zur Verfügung. In dem Ihnen übergebenen Sonderdruck

Sachsenring Logo -Kundendienst-Werkstätten

finden Sie diese verzeichnet. An diese Werkstätten, die durch Sachsenring Logo-Schild gekennzeichnet sind, wollen Sie sich in allen Ihren Wagen betreffenden Fragen wenden.

Diese Werkstätten sind auf alle anfallenden Arbeiten bestens geschult. Erfahrene Fachkräfte und rationelle Arbeitsmethoden bieten Ihnen Gewähr für gute und fachmännische Bedienung.

In Ihrem Interesse wollen Sie beachten, dass die Überprüfungsarbeiten laut Durchprüfungsheft und evtl. notwendige Garantiearbeiten während des Garantiezeitraumes nur von den verzeichneten Kundendienstwerkstätten ausgeführt werden dürfen, andernfalls gehen Ihnen Garantieanspruchsrechte verloren.

Nochmals gute Fahrt wünscht

VEB SACHSENRING Automobilwerke Zwickau

Bewerten - Schlecht Gut · 44 Bewertungen · Note Ausreichend

1 Allgemeine Beschreibung

2008-05-20 22:20:25 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (3) (Gelesen: 28315)
Bild 3

Bild 3. Blick unter die Motorhaube

Bild 4

Bild 4. Fahrschemel, Ansicht von vorn

Bild 5

Bild 5. Fahrschemel, Ansicht von hinten

Bild 6

Bild 6. Motor, Seitenansicht
(1) Ansauggeräuschdämpfer
(2) Kühlluftgebläse
(3) Kühlluftgehäuse
(4) Verbindungsschlauch
(5) Unterbrecher
(6) Vergaser
(7) Auspuffkrümmer
(8) Lichtmaschine

Bild 7

Bild 7. Schemadarstellung der Luftkühlung
(1) Kühlluftgebläse
(2) Keilriemen
(3) Auspuffkrümmer
(4) Heizluft austritt

Bild 8

Bild 8. Fahrgestellnummer

Bild 9

Bild 9. Motornummer

Mit Genugtuung und Freude haben Hunderttausende begeisterter Motorsportler die Geburtsstunde des Typ P 50 begrüßt.
Arbeiter, Techniker und Ingenieure der volkseigenen Kraftfahrzeugindustrie haben in zielbewusster Arbeit diesen Personenkraftwagen entwickelt, erprobt und nunmehr zur Produktion freigegeben. Auf Grund einer betrieblichen Umfrage wurde dieser Wagen auf den Namen "Trabant" getauft. Fortan soll er mit diesem Namen benannt werden.

Zunächst ganz kurz einiges über den konstruktiven Aufbau des "Trabant": Beim Studium der technischen Daten lassen die Spurweite von 1210 mm vorn und 1250 mm hinten sowie der Radstand von 2020 mm erkennen, dass der "Trabant" ein vollwertiger viersitziger Wagen ist. Die günstige Raumverteilung zwischen den Achsen wurde durch die Anordnung des Triebwerkes vor der Vorderachse, quer zur Fahrzeuglängsachse, erreicht. Die Antriebsquelle ist ein Zweizylinder-Zweitakt-Ottomotor mit Luftkühlung. Durch die Luftkühlung wird die Anspruchslosigkeit des Zweitaktmotors bezüglich der Wartung noch erhöht. Das Viergang-Wechselgetriebe ermöglicht eine günstige Abstimmung in den einzelnen Fahrbereichen. Der Freilauf gewährleistet eine angenehme Fahrweise, schont den Motor und trägt zur Kraftstoffeinsparung bei. Die Einscheiben-Trockenkupplung bedarf außer der Einhaltung des Kupplungspedalspiels keiner Wartung. Vorderachsaufhängung, Federung und Zahnstangenlenkung sind Weiterentwicklungen bewährter Konstruktionen, die im Zusammenhang mit der hinteren Schrägpendelachse mit Progressivfederung dem "Trabant" eine sehr gute Straßenlage und Wendigkeit verleihen.

Für die Fahrsicherheit sorgt eine neu entwickelte hydraulische Vierradbremse.

Das im modernen Kraftwagenbau anzustrebende möglichst niedrige Leistungsgewicht wurde durch die Konstruktion der selbst tragenden Karosserie erreicht.

Die mit Versteifungsprofilen versehene Bodenplatte ist mit den profilierten Blechteilen des Karosseriegerippes verschweißt. Für die Außenverkleidung der Karosserie wird der seit Jahren verwendete und bestens bewährte Duroplast-Karosseriebaustoff verwendet.

Die Motornummer befindet sich auf dem Kurbelgehäuse oberhalb des Vergaseranschlussstutzens (Bild 9).

Die Fahrgestellnummer befindet sich in der Mitte der Stirnwand, motorseitig (Bild 8).

Bewerten - Schlecht Gut · 29 Bewertungen · Note Ausreichend

2. Technische Daten

2008-05-20 22:14:13 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (3) (Gelesen: 28249)

Bild 1

Bild 2

2.1 Motor 2.101 Allgemeines

Typ P50/1
Bauart Ottomotor
Arbeitsverfahren Zweitakt mit Einlassdrehschieber
Anzahl der Zylinder 2
Anordnung der Zylinder quer zur Fahrzeuglängsachse
Zylinderbohrung 66 mm
Kolbenhub 73 mm
Verhältnis Hub/Dmr. 1,11: 1
Hubraum 500 cm3
Verdichtung 7
Leistung, max. 20 PS bei 3900 U/min
Drehmoment, max. 4,5 kgm bei 2750 U/min
Kurbelwelle 3fach gelagert in Wälzlagern
Pleuellager Rollenlager
Schmierung Frischölschmierung
Schmiermittel Hyzet-Zweitakt-Motorenöl (entspricht den legierten Zweitakt-Motorenölen im internationalen Maßstab)
Mischungsverhältnis Kraftstoff : Öl = 33 : 1
Kraftstoff Kraftstoff mit mindestens MOZ 72 verwenden - VK rot entspricht dieser Forderung
Bewerten - Schlecht Gut · 48 Bewertungen · Note Mangelhaft

2.102 Kühlung

2008-05-20 22:13:34 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (3) (Gelesen: 28242)
System Luftkühlung
Kühlart Axialgebläse durch Keilriemenantrieb von der Kurbelwelle (Keilriemenabmessung: 13x975)
Bewerten - Schlecht Gut · 36 Bewertungen · Note Ausreichend

2.103 Vergaser

2008-05-20 22:12:41 Geändert: 2008-09-04 17:44:06 (3) (Gelesen: 28242)
Typ BVF-Flachstromvergaser 28 HR 2-1
Hauptdüse 110
Leerlauf- Kraftstoff düse 45
Leerlaufgemisch-Regulierschraube ~ l1/2 Umdrehungen = offen
Lufttrichter 23 mm
Bewerten - Schlecht Gut · 39 Bewertungen · Note Ausreichend
Downloads

Sammelsurium
Schaltpläne
Sounds
Spaß und Spiel
Programme speziell für den Trabant
Videos
Trabant 1.1
Anhänger
Trabant Kübel